Ungestellte Fragen

“Eine Kultur, in der wir verlernt haben, auf rechte Weise zu feiern, ist eine im tiefen Sinne freudlose Kultur, eine Kultur ohne Trauer ist eine traurige Kultur, und eine Kultur ohne Tod ist eine tote Kultur.” Lis Bickel

Während der Jahre des Ignorierens des Sterbeprozesses ist auch das Wissen um Rituale verloren gegangen. Alte langjährige Traditionen, wie beispielsweise das Aufbahren von Toten, wurde zumeist aus der Lebenswirklichkeit verbannt. Dieser fehlende Kontakt zu Toten schuf Unsicherheit, Scheu und Angst. Wir möchten das Sterben und den Tod wieder ins Bewusstsein und somit ins Leben zurückholen. Vielleicht gelingt es dann, sie wieder als ein besonderes aber dennoch natürliches Ereignis wahrzunehmen und einen anderen Umgang mit Sterbenden zu pflegen, gleichfalls behutsamer mit den Toten umzugehen. Deswegen möchten wie Sie hier kurz über sachliche Abläufe, traditionelles Handeln und neue Rituale nach dem Tode informieren. Es sind Fragen, die man zumeist nicht laut stellt, die aber dennoch interessieren: