Aktuell

Aktuelle Informationen aus unserer Hospizarbeit für Erwachsene, Kinder und Jugendliche in Schwerin und Umgebung

 

Was für ein wundervoller Tag!

 

Wir alle haben diensem Tag gespannt entgegengefierbert. 
Nach langer Pause konnten wir uns endlich alle in dieser Größenordnung wiedersehen. 
Mit 50 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen haben wir gemeinsam Kraftsteine gefertigt, Blumen gepflanzt, Traumfänger gebastelt, gegrillt und Kuchen geschlemmt. 

Danke an alle Helfer!

Veranstaltung für trauernde Kinder und Jugendliche, sowie Kinder mit lebensverkürzenden Erkrankungen

 

Weitere Bilder befinden sich auf Facebook. 

 

 

Spendenübergabe für Kinder mit lebensverkürzenden Erkrankungen

 

 

 

Gefühle 

Gefühle, Trauer von Kindern und Jugendlichen, Begleitung

 

Es gibt viele unterschiedliche Gefühle und Emotionen, '
wie Freude, Wut und Traurigkeit.
Sie in Worte zu fassen ist für Kinder und Jugendliche beschwerlich.
Deshalb dachten wir uns, wir zeichnen einen Umriss von unserem Körper und schauen genauer, wo all diese Gefühle sein können und was wir empfinden. 
Wenn wir traurig sind, ist es zum Beispiel möglich, dass wir nichts Essen können,
da es sich anfühlt als hätten wir einen Stein im Magen. 

 

 

Wunschtiere 

Spende für schwererkrankte Kinder, Wunschtier, Geschenk

 

Heute haben wir eine tolle Spende bekommen: Handgefertigte Stoftiere.
Je nach Wunsch werden für unsere kleinen und großen schwerkranken Persönlichkeiten Tiere oder Figuren gefertigt.
Wenn Euch ein Kind einfällt, dass schwer erkrankt ist und so einen Herzenswunsch hat meldet Euch gerne.

 

 

Jugendtrauergruppe

 

Jugendtrauergruppe, Tod, Jugendliche, Gruppe, Trauer

 

Am 18. Juni 2020 startet wieder eine neue Jugendtrauergruppe.
Sie richtet sich an alle jungen Menschen im Alter zwischen 16 und 21 Jahren.
In den regelmäßigen Treffen sprechen die Jugendlichen über den Alltag und tauschen sich mit Gleichaltrigen über den Verlust eines nahestehenden Menschen aus. Kreative Aktionen, gemeinsame Freizeitaktivitäten und Tischkickerspielen gehören genauso zu den Treffen, wie lachen, weinen, zuhören und schweigen. Alles kann, nichts muss.
Die 8 Gruppentreffen werden durch qualifizierte Begleiter moderiert und mit vielen Ideen und Impulsen gestaltet.

 

 

Trauerkloß, Trauer, Angehörige, Bestand

Das ist der kleine Trauerkloß!


Er ist ein Bestandteil unseres Newsletters "Gefühlskompass", der alle 3 Monate auf unserer Homepage erscheint.
Ideeen mit Texten und Terminen.
Dieser Newsletter richtet sich an alle trauernden Menschen, denen er vielleicht hilfreich in Schweren Zeiten sein kann.
Wer interesse hat ihn zu lesen, 
klickt "Trauerbegleitung" an,
dann "Newsletter" und zum
Schluss "Gefühlskompass".

Viel Spaß beim Lesen und einen herzlichen Dank an Petra M. für diese tolle Arbeit.

 

Neujahrstreffen 2020 im Hospizverein Schwerin

 

Am 16. Januar fand die erste Veranstaltung von unseren diversen Aktivitäten in diesem Jahr im Anna-Hospital statt.  Jedes Jahr wollen wir uns zum Neujahrstreffen auf ein weiteres, erfolgreiches Jahr voller interessanter Begegnungen, Begleitungen von Menschen, die uns anfragen und inspirierender Momente einstimmen. Erfreulich viele Mitglieder unseres Vereins fanden an diesem Tag den Weg zu uns. Sie bringen gute Laune und Hunger mit. Das offizielle Programm ist dem Anlass entsprechend kurz und kompakt. Ein terminlicher Ausblick auf das, was uns erwartet sowie die frohe Botschaft, zwei ungebundene Parktickets ab sofort im gesamten Stadtgebiet von Schwerin einsetzen zu können, wird freudig begrüßt. Und dann wird auch schon zum Sturm auf das Buffet geblasen.  Viele haben etwas Leckeres mitgebracht und es wird lebhaft geschnattert und gegessen. Der Höhepunkt des Abends war aber die Gruppe „SchlagsoPhon“, die die meisten schon von der tollen Benefizveranstaltung Anfang November 2019 kennen. Den begrenzten Räumlichkeiten angepasst ist die Gruppe mit sieben Mitgliedern kleiner als sonst, was den Musikgenuss aber nicht schmälerte. Nach knapp 1 Stunde Saxophon und Schlagzeug beendete die Gruppe ihren Auftritt mit einem Song, den anscheinend jeder außer mir im Raum kannte, beziehungsweise erkannte: die Olsen Bande.

Gut gelaunt, mit viel Vorfreude auf das neue Jahr endete unsere Auftaktveranstaltung.

Dieser Artikel wurde verfasst von Ursula Iborg.

 

Neujahrstreffen 2020 Hospizverein/ dienst Schwerin

 

Wer kommt denn da? 

Heute ist es nicht wie immer, denn heute ist Frida bei uns.
Frida ist kein kleines Mädchen, sondern eine Hundedame der Ruhepol in jedem Geschehen, egal wie unruhig alles um sie herum scheint. Wenn sie sich auf ihre flauschige Decke zur Ruhe begibt und ihr Köpfchen auf das Bein eines Menschen legt, wirkt alles ganz friedlich
"wie geerdet".
So freute sich heute ein Kind sehr über den spontanen Besuch von Frida. 

 

Tierkontakt

 

Kinder und Tierkontakt

Adventsnachmittag mit Märchenerzählerin 

 Adventsnachmittag mit Märchenerzählerin

 

Benefizkonzert 

2019 fand unser erstes Benefizkonzert in der Aula des "Fridericianum" statt. 
Schüler und Lehrer der Kreismusikschule "Carl Orff" und viele engagierte Ehrenamtliche aus unserem Hospizdienst stellten mit großer Leidenschaft und viel Herz und Kraft dieses berührende Konzert "auf die Beine". 
Das abwechslungsreiche und wundervolle Musikprogramm mit ausgewählten Musikstücken von modern bis klassisch begeisterte die ca. 150 Gäste. 

 

 Benefizkonzert in Schwerin

CAVALLUNA  Legende der Wüste 

Im Dezember bot sich für uns eine einmalige Gelegenheit.

Wir konnten unseren ehrenamtlichen Begleitern sowie Familien mit Kindern, die wir im letzten Jahr begleitet haben, den Besuch ermöglichen. Die Apassionata World GmbH lud uns ein, die spannende Geschichte von Prinzessin Samira zu erleben. Das neue Programm von CAVALLUNA nahm uns mit auf eine mystische Reise in die Weiten des Orients. 

 

Hospizdienst bei Cavalluna

 

Cavalluna Hospizverein Schwerin

 

 

 

 

Ehrenamt in unserem Hospizverein

Wer in unser Programm „einsteigt“ verpflichtet sich keineswegs, Hospizbegleiter(in) oder Mitglied unseres Vereins zu werden. Unser Ziel ist, die Thematik „Sterben“ aus den Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen zurück in die Familien zu holen.

Weiterlesen …